DSM-logoNEW

Geschichte der Deutschen Schule

Schulansicht

2004
Gründung der Deutschen Schule Melbourne auf Initiative von Klaus Steinmetz, damaliger Direktor der German International School Sydney, und dem Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland.
2005
Eintragung der DSM als gemeinnütziger Verein.
2006
Erarbeitung des Schulmodells und -konzepts. Partnerschaftsvereinbarungen mit der Deutsch-Lutheranischen Dreifaltigkeitsgemeinde und der Deutschen Katholischen St. Christophorus-Gemeinde.
2007
Unterzeichnung des Mietvertrages für ein Gebäude des ehemaligen St. Joseph's College in North Fitzroy. Die viktorianische Registrierungs- und Qualifikationsbehörde (Victorian Registration and Qualifications Authority VRQA) gibt den Weg für den Schulstart frei.
2008
Das erste operative Jahr der DSM! 15 Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Muttersprachen beginnen ihren Schulweg an der DSM! Im Mai wird der Spielplatz der Schule eingeweiht.
2009
Die deutsche Bundesregierung erkennt die DSM offiziell als "Deutsche Auslandsschule" an. Lehramtsstudenten haben von nun an die Möglichkeit, an der Schule für ein Term mitzuarbeiten.
2010
Die VRQA gibt die Genehmigung für die DSM als vollständige Grundschule gemäß dem australischen Schulsystem. Die Bauarbeiten für neue Toiletten, einen Außen-Bereich für den Unterricht sowie weitere Sanierungsarbeiten werden vollendet.
2011
Im vierten operativen Jahr besuchen 37 Schülerinnen und Schüler zwischen der Prep-Klasse und der 5. Klasse die DSM. Die Schule beschäftigt zwei Vollzeit-Lehrerinnen und 5 Teilzeit-Lehrerinnen. Die DSM freut sich, ab 2013 eine 6. Klasse anbieten zu können. Zudem startet die DSM eine Kooperation mit der Froebel-Gruppe, die die Eröffnung eines bilingualen Kindergartens in Melbourne plant.
2012
Das DSM Team wurde um eine stellvertretende Schulleiterin der Grundschule erweitert, ein neuer Bildungsrahmen der Berufsweiterbildung für Lehrer/innen wurde eingeführt, und die internen Personalprozesse weiterentwickelt - alles Zeichen eines wachsenden Teams.
2013
Die Schule installiert SmartBoards in allen Klassenzimmern, dank einer ausserordentlichen finanziellen Förderung aus Deutschland. Des weiteren wurden gleichzeitig auch iPads mit in den Schulalltag und in die Klassenaktivitäten integriert.
2014
Die Deutsche Schule Melbourne feiert erstmals den Betrieb einer ganzen Primarschule, indem sie Klassen von den Klassenstufen Foundations bis zur Klasse 6 anbietet.