DSM-logoNEW

Immersionsmodell

Das Schulmodell der DSM basiert auf dem erfolgreichen kanadischen Immersionsmodell, das dort umfangreich getestet wurde. Dabei findet der Unterricht in den ersten Schuljahren zu 80-90% auf Deutsch statt. Lesen und Schreiben erlernen die Kinder in beiden Sprachen von Anfang an.

Der Anteil des englischsprachigen Unterrichts steigt kontinuierlich über die Schuljahre an, so dass mit Erreichen der 6. Klasse 50% des Unterrichts auf Deutsch und 50% auf Englisch abgehalten wird.

bar graph

Beide Sprachen werden auf Muttersprachenniveau unterrichtet. Der Unterricht in den höheren Klassen ist so ausgerichtet, dass alle Kinder, die zwar alle Deutschkenntnisse haben müssen, aber dennoch auf unterschiedlichen Niveaus sind, aktiv mitarbeiten können und ein kontinuierlicher Lernzuwachs erfolgt. Förderprogramme in beiden Sprachen sowie die multilinguale und -kulturelle Schulgemeinschaft unterstützen die Kinder beim Erlernen der deutschen bzw. englischen Sprache.

Die hochqualifizierten LehrerInnen aus Deutschland, Österreich,der Schweiz sowie Australien verfügen über umfangreiche Lehrerfahrung. Alle MitarbeiterInnen der Schule sprechen fließend Deutsch und Englisch. Gemäß dem „ein Lehrer – eine Sprache“-Konzept sprechen die LehrerInnen jedoch nur in ihrer Muttersprache mit den Schülern.