DSM-logoNEW

Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Wenn Sie weitere Fragen haben, dann schicken Sie uns einfach eine Email an .

Schulleben

Bietet die DSM ein Nachmittags-Programm?

An drei Nachmittagen pro Woche bietet die Schule ein Nachmittags-Programm (das sogenannte Extra-Curricular Programm), für das die Eltern ihre Kinder separat anmelden können. Das Programm findet jeweils von 16 bis 17 Uhr statt und beinhaltet verschiedene Aktivitäten über das Schuljahr. Gewöhnlich werden zumindest eine musische und eine sportliche Aktivität angeboten.

Bitte kontaktieren Sie das Büro für weitere Informationen.

Was beinhaltet das Musikprogramm der Schule?

Auch Musik steht als Unterrichtsfach auf dem Lehrplan der DSM. Momentan bietet die DSM noch keinen Instrumentalunterricht nach der Schule, arbeitet aber aktuell an entsprechenden Optionen. Wir werden Sie selbstverständlich über Neuerungen informieren.

Wie sieht das Sportprogramm der DSM aus?

Sport ist selbstverständlich Teil des Lehrplans an der DSM. Derzeit werden die Sportstunden je nach Wetter auf dem Schulhof oder in der Schulaula abgehalten. Die Sportlehrer können sich dabei aus einem großen Fundus an schuleigenen Sportartikeln bedienen. Die Schule ist dabei, einen vollwertigen Sportplatz hinter dem Schulgebäude zu errichten, hierzu wurden bereits Pläne gezeichnet. Weitere Updates werden ggf. auf der Schulwebsite veröffentlicht.

Wird an der DSM auch Religion gelehrt?

Schüler können am allgemeinchristlichen Religionsprogramm, das einmal pro Woche in Kooperation mit den deutschsprachigen Gemeinden Melbournes stattfindet, teilnehmen. Alternativ können sie sich auch für Ethikunterricht entscheiden. Die Eltern werden zu Beginn des Schuljahres gebeten, die Schule über ihre Wahl zu informieren.

Hat die DSM auch einen eigenen Kindergarten?

Unser Kooperationspartner Froebel, der bereits zwei erfolgreiche Kindergärten in Sydney betreibt, wird 2014 eine bilinguale Kindertagesstätte und Kindergarten direkt neben der Schule eröffnen. Kinder zwischen 6 Wochen und 6 Jahren werden dort aufgenommen. Wenn Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie Gisela Schumacher unter . Sobald es neue Entwicklungen in Bezug auf die Eröffnung gibt, wird sich Froebel dann direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bietet die DSM ein Before/After School Care-Programm?

Leider können wir derzeit kein eigenes Programm für Before / After School Care anbieten. Wir haben jedoch eine Vereinbarung mit Extend, einem Anbieter für Before / After School Care, der ein Programm an der nahegelegenen Schule Our Lady Help of Christians (26 Miller Street, Brunswick East) betreibt. Schüler der DSM, die in diesem Programm eingeschrieben sind, werden dort morgens von Mitarbeitern der DSM abgeholt und nachmittags wieder dorthin gebracht. Wenn Sie mehr Informationen in Bezug auf die Einschreibung und Kosten wünschen, kontaktieren Sie bitte direkt www.extend.com.au.

Bitte denken Sie immer daran, die Schule zu informieren, sollte Ihr Kind regelmäßig oder auch unregelmäßig das Programm besuchen.

Wird es auch in Zukunft jahrgangsgemischte Klassen geben?

Unsere Schule wächst kontinuierlich, und wir haben nun sehr oft volle Klassen. Und obgleich wir durchaus Vorteile durch jahrgangsgemischte Klassen sehen, planen wir in Zukunft hauptsächlich mit nach Jahrgängen getrennten Klassen.

Wie können wir uns als Eltern an der DSM engagieren?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, aktiv zu werden und wir freuen uns natürlich immer über Eltern, die Zeit finden, unsere Schule zu unterstützen. Die Schulgemeinschaft ist sehr dynamisch und engagiert, worauf wir sehr stolz sind. Mögliche Aufgabenbereiche sind das Leseprogramm, das während den Schulzeiten stattfindet, oder die Mitarbeit in einem der Kommittees (Veranstaltungen, Newsletter etc.). Bitte sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

Schulkonzept

Wodurch unterscheidet sich das Schulmodell der DSM von anderen bilingualen Schulen?

Das Schulkonzept der DSM basiert auf dem erfolgreichen kanadischen Konzept der frühen Immersion. Demzufolge „tauchen“ die Schüler von Anfang an voll in die neue Sprache ein. Konkret werden in der sogenannten „Preparatory Klasse“, die die Schüler im Alter von 5 Jahren beginnen, bis zu 90% der Fächer auf Deutsch unterrichtet. Deutsch wird also nicht als Fremdsprache gelehrt, sondern als Unterrichtssprache genutzt. Die Lehrer machen sich verschiedene Möglichkeiten wie Gesten, Bilder etc. zu Nutze, um das Verständnis der Schüler, die kein Deutsch sprechen, zu unterstützen. Nach dem Preparatory Jahr wird der Anteil des Deutschen als Unterrichtssprache von Jahr zu Jahr weniger. Ab Klasse 5 werden 50% der Unterrichtsstunden auf Englisch und 50% auf Deutsch gehalten. Aktuell ist die DSM die einzige Grundschule in Melbourne, die dieses Konzept der „vollen Immersion“ (das für den hohen Anteil des Deutschen als Unterrichtssprache steht) anbietet.

Was bedeutet das „ein Lehrer – eine Sprache“-Konzept?

Dieses Konzept ist ein essentieller Bestandteil unseres Schulmodells. Die Lehrer der DSM kommen aus verschiedenen deutsch- und englischsprachigen Ländern und sind alle bilingual. Im Einklang mit dem „ein Lehrer – eine Sprache\"-Konzept sprechen sie die Schüler nur in ihrer ersten Sprache an. Dies bedeutet: Egal in welcher Sprache die Kinder die Lehrer adressieren, die Antwort der Lehrer wird stets in ihrer ersten Sprache sein. Dies hat mehrere Vorteile: Zum einen können die Schüler die Sprache mit dem jeweiligen Lehrer verbinden, zum anderen nehmen sie so die akzentfreie Aussprache und die muttersprachliches Ausdrucksweise auf.

Wann fangen die Kinder ohne vorherige Deutschkenntnisse an, Deutsch zu sprechen?

Dies ist bei jedem Kind unterschiedlich und kann nicht allgemein beantwortet werden. Die Kinder hören von Anfang an nur Deutsch von den deutschsprachigen Lehrern, und vor allem im Preparatory Jahr und in den Klassen 1 und 2 werden mehr als 80% der Unterrichtsstunden auf Deutsch unterrichtet. Die Schüler, die sich mit der deutschen Sprache noch unwohl fühlen, müssen besonders zu Beginn nicht auf Deutsch antworten, wenn der Lehrer sie anspricht. Aus unserer Erfahrung fangen jedoch alle Schüler, die zuvor keine Deutschkenntnisse hatten, spätestens in Klasse 1 an, die neue Sprache zu sprechen. Dann werden sie auch zunehmend von den Lehrern ermutigt, auf Deutsch zu antworten, wenn sie auf Deutsch angesprochen werden.

Werden die Englisch-Kenntnisse meines Kindes unter dem Deutsch-Schwerpunkt leiden?

Obwohl die Schüler an der DSM zu Beginn ihrer Schullaufbahn primär auf Deutsch unterrichtet werden, lernen sie Lesen und Schreiben in beiden Sprachen parallel. So liegt beispielsweise im Preparatory Jahr in den Deutsch-Stunden ein stärkerer Fokus auf der korrekten Schreibweise des Alphabets (das auf Deutsch und Englisch fast identisch ist), so dass in den Englisch-Stunden mehr an den Besonderheiten der englischen Sprache wie zum Beispiel der Aussprache gearbeitet werden kann. Die DSM erfüllt alle Anforderungen, die an viktorianische Grundschulen gestellt werden, und nimmt an australienweiten Tests wie dem NAPLAN-Test teil.

Wie kann ich mein Kind unterstützen, wenn ich selbst kein Deutsch spreche?

Ungefähr ein Drittel der DSM-Familien sprechen zu Hause kein Deutsch, darunter sind auch einige, die keine Verbindung zu einem deutschsprachigen Land haben. Es gibt auf jeden Fall viele Möglichkeiten, das Kind in der Schule zu unterstützen und am Schulalltag teilzunehmen, ohne Deutsch zu sprechen. Wenn Sie die Erfahrungen einer unserer Familien ohne Deutschkenntnisse hören möchten, sprechen Sie uns gerne an. Wir können dann gerne den Kontakt herstellen.

Wie wird sich die DSM langfristig entwickeln?

Die DSM wurde 2008 als Grundschule eröffnet. Seitdem ist die Schule erfolgreich gewachsen und erreichte mehrere wichtige Meilensteine, so unter anderem kürzlich die Verlängerung des Mietvertrages sowie die Erweiterung der Schulräumlichkeiten um das Klassenzimmer im 1. Stock. Die Schule hat eine Vereinbarung mit dem Vermieter, dass weitere Räumlichkeiten sukzessiv hinzugemietet werden können. Damit kann die Schule wie geplant weiter expandieren.

Einschreibung

Wann sollte ich mein Kind an der DSM einschreiben?

Wir empfehlen stets, den Einschreibungsprozess so früh wie möglich zu beginnen, da das Interesse an unserer Schule stetig wächst und wir leider nicht mehr jedem Bewerber einen Platz anbieten können.

Wenn Ihr Kind in drei oder mehr Jahren mit der Schule beginnen wird, ist der Besuch eines Tages der Offenen Tür eine gute Möglichkeit, um die Schule kennenzulernen. Wenn Sie sich in der Folge für eine Einschreibung interessieren, empfehlen wir, die ersten Schritte baldmöglichst danach einzuleiten, um Enttäuschungen in Bezug auf einen Schulplatz zu vermeiden.

Sollte Ihr Kind früher mit der Schule beginnen, empfehlen wir unbedingt, uns direkt zu kontaktieren und die Bewerbungsunterlagen zu frühestmöglichen Zeitpunkt einzureichen. Der Besuch eines Tages der Offenen Tür ist natürlich trotzdem empfehlenswert, um wichtige Informationen über die Schule zu erfahren.

Der erste Schritt in unserem Einschreibungsprozess ist das Formular „Application for Enrolment\". Bitte senden Sie uns dieses sowie die dort genannten Dokumente zu. Wir melden uns bei Ihnen, sobald wir beginnen, die interessierten Familien zu einem Interview mit dem Head Teacher der Schule einzuladen.

Generell werden die Interviews ca. 18 Monate vor Schulbeginn des Schülers abgehalten. Die Gespräche sind dafür gedacht, Ihre Familie und Ihr Kind kennenzulernen, Ihre Fragen zu beantworten und sicherzustellen, dass alle Erwartungen in Einklang sind. Für SchülerInnen, deren Schulbeginn früher angedacht ist, kann das Interview direkt nach Eingang der Bewerbungsunterlagen vereinbart werden, sollte in der jeweiligen Klasse noch ein Platz vorhanden sein.

Bei Familien, die sich aus dem Ausland bewerben, gibt es die Möglichkeit, das Interview telefonisch zu führen.

Muss mein Kind Deutsch sprechen, bevor es an der DSM anfängt?

Kinder, die im Preparatory Jahr an der DSM beginnen, müssen vorab kein Deutsch sprechen. Ungefähr ein Drittel der Familien an unserer Schule sprechen kein Deutsch zu Hause. Dennoch ist das Ziel, eine gute Mischung von bilingualen und monolingualen Kindern in einer Klasse zu haben. SchülerInnen, die in die höheren Klassen der DSM aufgenommen werden, benötigen gute Deutschkenntnisse, um dem Unterricht folgen zu können.

SchülerInnen ohne Englischkenntnisse können in allen Klassenstufen an die DSM kommen, sofern in den jeweiligen Klassen Plätze frei sind und der Bewerbungsprozess erfolgreich verlaufen ist. In diesen Fällen kann jedoch Förderunterricht nötig sein, da gerade in den höheren Klassenstufen bis zu 50% der Unterrichtsstunden auf Englisch abgehalten werden.

Wie alt muss mein Kind sein, um in der Preparatory Klasse anzufangen?

Gemäß unserer Einschreibungsordnung müssen Kinder am 1. Januar des Preparatory Jahres fünf Jahre alt sein. Dieser Stichtag wurde festgesetzt, um den akademischen Anforderungen, die an Kinder in einer bilingualen Schule mit einem frühen Immersions-Programm gestellt werden, gerecht zu werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierbei keine Ausnahmen machen können.

Nehmen Sie SchülerInnen auch unter dem Schuljahr auf?

Das Schuljahr der DSM beginnt Ende Januar. Es ist jedoch möglich, auch unter dem Schuljahr an der Schule aufgenommen zu werden, sofern in der jeweiligen Klasse ein Platz frei wird und der Bewerbungsprozess erfolgreich verlaufen ist. Aufgrund des zeitlichen Unterschiedes zum europäischen Schuljahr legen wir generell nahe, dass Schülerinnen zunächst in die niedrigere Klasse eingestuft werden. So haben die Kinder ausreichend Zeit, sich an die neue Umgebung und Schulgemeinschaft zu gewöhnen.

Gibt es eine Warteliste?

Die ideale Klassengröße an der DSM ist 20 SchülerInnen pro Klasse, da so eine optimale Lernumgebung sichergestellt wird. Da das Interesse an unserer Schule stetig wächst, erwarten wir in den kommenden Jahren durchgehend volle Klassen. Daher ist es besonders wichtig, den Einschreibungsprozess so früh wie möglich zu beginnen, da wir die Familien in einer chronologischen Reihenfolge (je nach Eingang der Bewerbungsunterlagen) zu den Interviews einladen. SchülerInnen, die keinen Platz in der jeweiligen Klasse bekommen, können auf die Warteliste genommen werden, wenn die Eltern dies wünschen. Wir melden uns dann, wenn ein Platz frei wird.

Kann ich mein Kind auch für einen kurzen Zeitraum einschreiben?

Die DSM kann keinen Schulplatz für einen kürzeren Zeitraum als ein Term anbieten, um die Kontinuität in der Klassengemeinschaft nicht zu gefährden. Einschreibungen für ein Term sind nur möglich, wenn ein Platz in der jeweiligen Klasse frei ist und der Bewerbungsprozess erfolgreich verlaufen ist. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall spezielle Konditionen für Kurzzeit-Einschreibungen gültig sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer aktuellen Gebührenübersicht.

Können auch SekundarschülerInnen an die DSM gehen?

Unsere Schule wächst konstant, indem pro Schuljahr eine neue Preparatory Klasse hinzukommt. Ab 2014 wird die DSM nach dem australischen System alle Grundschulklassen vom Preparatory Jahr bis zu Klasse 6 anbieten. Der Schulvorstand arbeitet derzeit an einem Konzept für eine potenzielle Sekundarschule. Aufgrund der zahlreichen Faktoren, die in diesem Zusammenhang beachtet werden müssen, können wir dazu jedoch weder weitere Informationen noch eine zeitliche Indikation geben.

Was sind die Kriterien für eine Einschreibung?

Vom Stichtag für die SchülerInnen des Foundation-Jahres und adäquaten Deutschkenntnissen für Zugänge in die höheren Klassen abgesehen haben wir keine spezifischen Einschreibungskriterien. Es ist jedoch essentiell, dass die Erwartungen von Schule und Familie in Einklang sind und die Kinder vor Schuleintritt ein Kindergartenprogramm für 4jährige besucht haben. Darüber hinaus ist es unser Ziel, dass in einer Klasse sowohl monolinguale als auch bilinguale Kinder und sowohl Mädchen als auch Jungen sind. Die DSM hat keine Schulzone und nimmt Bewerbungen von Familien aus ganz Melbourne an.

Was sind die Schritte, wenn mein Kind hochbegabt ist?

Die DSM vertritt die Auffassung, dass bei hochbegabten SchülerInnen und deren spezieller Bedürfnisse eine frühe Erkennung und Unterstützung essentiell sind. Sollte ein hochbegabtes Kind frühzeitig eingeschult werden, kann dies Herausforderungen und Verzögerungen in der intellektuellen, sozialen und emotionalen Entwicklung des Kindes bedeuten. Es ist daher wichtig zu bemerken, dass die frühzeitige Einschulung nur eine Möglichkeit ist, ein hochbegabtes Kind optimal zu fördern.

Wenn Eltern aufgrund der Hochbegabung ihres Kindes nach einer Ausnahme von der Einschreibungsordnung der DSM fragen, benötigt die Schule die folgenden Dokumente:

  1. Einen Nachweis (bzw. eine Kopie dessen) über die Hochbegabung des Kindes, falls dieser bereits vorliegt
  2. Falls dieser Nachweis noch nicht vorliegt, werden Eltern aufgefordert von den folgenden Anbietern einen derartigen Nachweis über die Hochbegabung einzuholen, um in den Bewerbungsprozess aufgenommen zu werden:
    • Listen & Learn Centre
    • Carlton Guy
  3. Bitte beachten Sie, dass dies nur für den Nachweis der Hochbegabung möglich ist. Sollte das Kind in seiner Entwicklung zwar weiter als seine Altersgenossen sein, aber eine Hochbegabung nicht ausdrücklich festgestellt werden, können wir leider keine Ausnahme machen.

Kann ich mich für ein Stipendium für mein Kind bewerben?

Die DSM vergibt Stipendien auf Schulgebühren, die durch Sponsoren der Schule sowie Spenden ermöglicht werden. Die Stipendien sind für Familien, die ihre Kinder an der DSM einschreiben möchten, aber die vollen Schulgebühren nicht aufbringen können.

Wenn die Bewerbung um ein Stipendium erfolgreich verläuft, erhält die jeweilige Familie eine Reduzierung der Schulgebühren für ein Jahr. Nach einem Jahr kann das Stipendium bei einer erneuten erfolgreichen Bewerbung verlängert werden. Die Bewerbungen müssen bis 30. September des Vorjahres eingegangen sein.

Wenn Sie sich um ein Stipendium bewerben möchten, schicken Sie uns bitte die Bewerbungsunterlagen sowie eine „Application for Enrolment“ (falls nicht schon eingegangen) an \">.

Karriere

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, damit ich mich als (Aushilfs)Lehrer/in an der Deutschen Schule Melbourne bewerben kann?

Grundsätzlich suchen wir für den Lehrbereich vollständig ausgebildete Grundschullehrer (m/w), die bilingual sind. Arbeitserfahrungen oder spezielle Ausbildungen im Bereich bilinguales Unterrichten sind vorteilhaft. Zusatzausbildungen in den Bereichen Sonderpädagogik, Musik, Kunst oder Sport sind je nach ausgeschriebener Stelle von Vorteil. Kandidaten müssen beide Schulsprachen fließend sprechen. Eine der beiden Sprachen muss mindestens auf einem der folgenden Level gesprochen werden:

  • Englisch: IELTS Level 7.5/8 (Akademischer Test) oder
  • Deutsch: Großes Deutsches Sprachdiplom oder ähnliches.
Neben Ihrer fachlichen Ausbildung sind folgende Fähigkeiten wichtig:
  • Aufbau von Beziehungen und Arbeiten im Team
  • Klare und zielgruppengerechte Kommunikation
  • Zeitmanagement und Organisation
  • Innovation und Projektmanagement

Wo kann ich mich über offene Stellen informieren?

Die Deutsche Schule Melbourne schreibt offene Stellen primär auf der eigenen Website (www.dsm.org.au) und auf ausgewählten Job-Plattformen aus. Wir stehen zudem in engem Kontakt mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), die auch ein Jobportal für Stellen an internationalen Schulen betreibt.

Kann ich mich bewerben, wenn keine offene Stelle ausgeschrieben ist?

Die Deutsche Schule Melbourne akzeptiert gerne Initiativbewerbungen von qualifizierten Kandidaten als Casual Relief Teacher (m/f) oder Aushilfslehrer/innen. Bitte füllen Sie unseren Bewerberfragebogen (EN) aus.

Welches Visum brauche ich für eine Anstellung bei der Deutschen Schule Melbourne?

Für eine Anstellung an der Deutschen Schule Melbourne ist ein gültiges Arbeitsvisum für Australien (oder eine australische Staatsbürgerschaft) erforderlich. Ein Working Holiday Visa ist für eine Anstellung leider nicht ausreichend. Die Deutsche Schule Melbourne hat unter Umständen die Möglichkeit, ein Visum für eine Vollzeitstelle zu sponsern. Je nach Situation des Kandidaten kommen dabei unterschiedliche Visa in Frage. Details dazu können im Bewerbungsprozess besprochen werden.

Welches Visum/welche Registrierung brauche ich für eine Stelle als Aushilfslehrer/in?

Als Casual Relief Teacher (m/f) oder Aushilfslehrer/in benötigen Sie eine gültige Arbeits- und Lehrberechtigung in Australien. Die Schule ist leider nicht berechtigt, Kandidaten für Teilzeitstellen zu sponsern.

Welche Registrierung brauche ich, um in Australien als Lehrer arbeiten zu dürfen?

Neben einem gültigen Arbeitsvisum brauchen Sie eine Registrierung beim Victorian Institute of Teaching. Für die Registrierung müssen Sie umfangreiche Unterlagen zu Ihrer Ausbildung und einen IELTS Test vorlegen, der nachweist, dass Sie die englische Sprache auf sehr hohem Niveau beherrschen. Unsere Erfahrung ist, dass der Registrierungsprozess auf Grund der benötigten Nachweise, Übersetzungen und Beglaubigungen bis zu 4-6 Monate dauern kann. Es ist daher hilfreich, sich detailliert mit den Anforderungen des VIT zu beschäftigen. Der IELTS Test und die Beantragung der Registrierung liegen in der Verantwortung des Kandidaten.

Werden auch Bewerbungen von Sekundarschullehrern/innen angenommen?

Da die DSM derzeit noch eine reine Grundschule ist, bevorzugen wir Bewerbungen von ausgebildeten Grundschullehrkräften (m/f).

Mit wie vielen Wochenstunden kann ich als Aushilfslehrer/in rechnen?

Casual Relief Teacher (m/f) oder auch Aushilfslehrer/innen werden je nach Bedarf eingestellt. Kandidaten müssen ein gültiges Arbeitsvisum und eine gültige VIT-Registrierung verfügen sowie beide Schulsprachen fließend sprechen. Eine der beiden Sprachen muss mindestens auf einem der folgenden Level gesprochen werden:

  • Englisch: IELTS Level 8 (Akademischer Test) oder
  • Deutsch: Großes Deutsches Sprachdiplom oder ähnliches
  • Bietet die Deutsche Schule Melbourne Praktikumsplätze an?

    Ja, die DSM bietet Deutsch- und Englischsprachigen Lehramtsstudenten/innen die Möglichkeit, für ein Term in der Schule mitzuarbeiten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Karriere>Praktikum.

    Was passiert in den ersten Tagen, wenn ich als Lehrer/in bei der Deutschen Schule Melbourne anfange?

    Das Schuljahr beginnt im Januar und startet üblicherweise mit einer Einführungswoche für alle Lehrer. Dies ist eine ideale Möglichkeit, Kollegen kennen zu lernen, die gesetzlich erforderlichen Trainings zu absolvieren und sich mit der Schule und den Materialien vertraut zu machen. Jeder Lehrer erhält zu Beginn ein Einführungshandbuch.

    Was bietet mir die Deutsche Schule Melbourne als Arbeitgeber?

    Die Deutsche Schule Melbourne bietet die spannende Herausforderung einer internationalen, bilingualen Schule mit anerkanntem Bildungsansatz in Kombination mit einer engagierten Schulgemeinschaft und der Möglichkeit, aktiv an der Weiterentwicklung der Schule und den Lehrmethoden mitzuarbeiten. Berufliche Weiterentwicklung und kontinuierliches Lernen sowie die individuelle Förderungen von Talenten werden an der Deutschen Schule Melbourne groß geschrieben. Marktgerechte Bezahlung, eine unkomplizierte Teamatmosphäre und eine flache Organisationsstruktur runden das Paket ab. Der Standort der Deutschen Schule Melbourne ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und hat einen eigenen Parkplatz für Mitarbeiter.

    Was kann ich tun, um den Bewerbungsprozess zu beschleunigen?

    Wenn Sie planen, im englischsprachigen Ausland zu unterrichten, ist es in jedem Fall vorteilhaft, den IELTS Test zuvor zu absolvieren und sich mit Ihren Testergebnissen zu bewerben. Wenn wir Ihren Lebenslauf anfordern, sollte dieser folgende Informationen enthalten:

    • Kontaktdaten
    • Ausbildungsort(e), Universität(en)
    • Start/Ende sowie Schwerpunkt der Ausbildung, Notendurchschnitt
    • Zusatzausbildung(en)
    • Erfahrung als Grundschullehrer/in
    • Erfahrung in bilingualer Erziehung
    • Erfahrungen an einer internationalen Schule
    • Sprachkenntnisse / IELTS-Ergebnisse (sofern vorhanden)
    • VIT Registrierung
    • Status des Arbeitsvisums
    • Zwei Referenzkontakte (z.B. Vorgesetzter und Kollege)

    Unterstützen Sie die Schule

    DSM ist ein gemeinnütziger Verein auf einer starken Mitgliederbasis. Mitglieder unterstützen die Schule, indem sie den Schulvorstand wählen, sich in den Vorstand wählen lassen oder sich aktiv in verschiedene Schularbeitsgruppen einbringen. Mitglieder können die deutsche und englische Bücherei der Deutschen Schule Melbourne nutzen. Die Jahresmitgliedschaft kostet $27,50/ Person oder $55,00/ Familie und kann hier beantragt werden.

    Sponsorenschaft

    Unternehmen können die Schule gerne direkt durch einen Sponsorenvertrag unterstützen. Für Details wenden Sie sich an die Business Managerin Barbara Walsh ().

    Spenden

    Sie können die Schule durch Spenden unterstützen. Die Deutsche Schule Melbourne unterhält drei Fonds, in denen Sie zum Schulerfolg der DSM beitragen können:

    Die Spendenformulare können Sie beim Klicken des jeweiligen Fonds herunterladen. Alle Spenden über $2,00 sind von der Steuer absetzbar. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.